Dr. Alexander Höldrich

Wissenschaftlicher Assistent

Werdegang

  • 01/2009 – 03/2010 Selbstständige Arbeit, wissenschaftliche Dienstleistungen - u.a. Aufträge zur Gründung eines Energieholz-Hackschnitzelverbandes
  • 02/2007 – 11/2008 Projektkoordinator und wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Wirtschafts- und Infrastruktur GmbH & Co. Planungs KG München (WIP)
  • 10/2006 – 12/2006 Freier Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern
  • 10/2001 – 09/2006 Wissenschaftlicher Angestellter an der Landtechnik Weihenstephan bzw. seit 2004 am Technologie- und Förderzentrum im Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe in Straubing (TFZ)
  • 10/1991 – 09/1995 Entwicklungsingenieur in der Abteilung AS (Avionik Software) bei Liebherr Aerospace GmbH in Lindenberg

Ausbildung

  • 2002 – 2007 Promotion am Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt der Technischen Universität München, Dissertationsthema: „Bewertung von Scheitholzproduktionsverfahren unter arbeitswissenschaftlichen, energetischen und ökonomischen Aspekten“
  • 1995 – 2001 Studium der Forstwissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München bzw. an der Technischen Universität München in Freising (Weihenstephan), Diplomarbeitsthema: „Der Wald im Spannungsfeld zwischen Naturschutz und Forstwirtschaft – Eine Mediendiskursanalyse der Süddeutschen Zeitung“
  • 1991 – 1994 Studium der Technischen Informatik an der Berufsakademie Ravensburg mit Zusatzzertifikat zum Technischen Redakteur; begleitende Ausbildung durch Liebherr Aerospace GmbH in Lindenberg, Diplomarbeitsthema: „Entwicklung und Implementierung eines Hardware-Simulationsprogramms für die Flugsoftware-Programmierung“

Arbeitsschwerpunkt

  • Arbeitswissenschaft

Lehre

  • Arbeitslehre und Mechanisierungsmanagement
  • Sensorik für differenzierte Landnutzung
  • Steuerungs- und Regelungstechnik

Weitere Aktivitäten

  • Mitglied in der Münchener Forstwissenschaftlichen Gesellschaft e.V.